Tschechisch

Als Tschechin über 20 Jahren in Deutschland lebend bin ich auch als Sprachcoach für die richtige Aussprache von tschechischen Opern und Liedtexten tätig.

Als Sängerin und Gesangspädagogin lege ich großen Wert auf Sprache und Textverständlichkeit. Da bietet es sich gerade an – Sängern bei der Vorbereitung ihres Repertoires in meiner Muttersprache zu helfen.

Alles begann Ende der 90-er Jahre mit einem Kontrabassisten vom Staatsorchester Stuttgart, der (weil aus dem Grenzgebiet kommend) interessehalber tschechisch lernen wollte.

Mein zweiter Schüler (Musikwissenschaftler) hatte die Quellen für seine Diplomarbeit über den tschechischen Komponisten Josef Mysliveček vorwiegend auf Italienisch und Tschechisch.

Es folgte Zusammenarbeit mit dem SWR Vokalensemble sowie mit der Staatsoper Stuttgart und mit dem Theater Ulm, einzelne Lektionen mit Sängern als Konzertvorbereitung kamen immer wieder dazu.

Meine Muttersprache Tschechisch beherrsche ich akzentfrei, in Sprache und Gesang. Als Sängerin kann ich beides zur melodischen Einheit optimal verbinden und lehre die korrekt klingende Aussprache der Liedtexte und Opernlibretti der bekannten tschechischen Komponisten, wie z.B. Leoš Janáček, Antonín Dvořák, Bedřich Smetana, Bohuslav Martinů u.a. Ich biete individuelles Sprachcoaching für Sängerinnen und Sänger bei der Konzertvorbereitung, ich begleite Theaterensembles bei deren tschechischen Opernproduktionen, in Präsenz sowie Online.

Mitwirkung an folgenden Produktionen / Referenzen

  • Staatsoper Stuttgart / 2004
    Leoš Janáček „Die Sache Makropulos“
    Musikalische Leitung: Sylvain Cambreling
  • SWR Vokalensemble / 2009
    Bedřich Smetana, Leoš Janáček (Konzertprogramm)
    Musikalische Leitung: Marcus Creed
  • Staatsoper Stuttgart / 2011–2012
    Leoš Janáček „Schicksal“
    Musikalische Leitung: Sylvain Cambreling
  • Theater Ulm / 2020–2021
    Leoš Janáček „Káťa Kabanová“
    Musikalische Leitung: Levente Török
  • A. Dvořák
    – Biblische Lieder op. 99
    – Zigeunermelodien op. 55
    – Vier Lieder op. 82
    – Liebeslieder op. 83

Proforá

Seit Mai 2022 bin ich im Proforá Team mit dabei, auf dieser Website können Sie meine Aussprachedateien von tschechischen Liedern erwerben.
Proforá (profora.net)
Proforá | Facebook

Kommentare von Sprachcoaching-Schüler:innen

„Alena nimmt einem jegliche Scheu vor der tschechischen Sprache und vermittelt unkompliziert ihre Aussprache genauso wie dessen Inhalt. Wir haben schnell und mit viel Begeisterung die Katja einstudiert, vielen Dank, liebe Alena!“ – Maria R. (Theater Ulm)

„Ich habe den ‚Boris‘ in Janaceks ‚Katja Kabanova‘ gesungen und hatte Bedenken, ob ich das auf Tschechisch hinbekommen würde. Alena war nicht nur eine beängstigend genaue Lehrerin, sie weiß auch, was für Sänger wichtig ist. Ganz vielen Dank, besser geht’s nicht!“– Markus F. (Theater Ulm)

„Ich habe Alena für eine Produktion vom Theater Ulm kennengelernt: Letztes Jahr haben wir nämlich Janaceks Kata Kabanova auf der Bühne inszeniert und die ganze Oper war in der Originalsprache gesungen. Wegen der Pandemie war ich in Italien blockiert und konnte nur online arbeiten, aber Alena war super zuvorkommend, freundlich und professionell: Auf Zoom haben wir jeden Vokal, jeden Konsonant, jedes Wort der Rolle gemeinsam vorbereitet, und sie hat mir die Sicherheit gegeben, um auf der Bühne entspannt zu singen. Außerdem sie ist eine wunderbare Sängerin und kann wunderschöne musikalische Beispiele geben. 5 Sterne von 5, ich kann es kaum erwarten, zusammen mit Alena wieder zu arbeiten!“ – Elena F. (Theater Ulm)

„Alena war eine wunderbare, geduldige Sprachlehrerin. Sie hat eine schwierige Aussprache für Ausländer viel leichter gemacht. Herzlichen Dank!“ – Joshua S. (Theater Ulm)